Nudelsalat mit Tomaten und Mozzarella

Zutaten:
300 g Nudeln
1 Mozzarella
15 – 20 Cherrytomaten
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
frische Basilikumblätter

Nudeln in Salzwasser gar kochen.
Tomaten und Mozzarella in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Knoblauchzehe und Basilikum klein hacken und zufügen. Das Öl darübergeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln nach dem Kochen abkühlen lassen, mit in die Schüssel füllen und alles gründlich verrühren.

Couscoussalat

Zutaten für 4 Portionen:
200 g Couscous
1 Gemüsebrühwürfel
450 ml kochendes Wasser
1 Zwiebel
3 Tomaten
1/2 Gurke
1 gelbe Paprika
2 EL Pflanzenöl
3 EL frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch)
Salz, Pfeffer

Den Couscous in eine Schüssel geben und mit dem Wasser übergießen, den Brühwürfel dazugeben und quellen lassen.
Das Gemüse und die Kräuter kleinschneiden und mit dem Öl zu dem abgekühlten Couscous geben. Alles gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Folienkartoffeln mit Kräuterquark

Zutaten:
4 mittelgroße Kartoffeln
250 g Quark (Magerstufe)
200 ml Creme fraiche
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
2 Tl Zitronensaft
1/2 Zwiebel
Salz, Pfeffer
Alufolie

Die Kartoffeln etwa 20 Minuten in Wasser vorkochen. Anschließend kurz ausdampfen lassen und locker in Alufolie einpacken. Bei 200 °C nochmal etwa 15 bis 20 im Backofen garen.
Die Zwiebel und die Kräuter fein hacken und mit den restlichen Zutaten glatt rühren.
Wenn die Kartoffeln gar sind, die Folie oben öffnen, die Kartoffel einscheiden und den Kräuterquark darüber geben.
Passt gut zu gegrilltem Fleisch.

Maiskolben

Zutaten:
1 – 2 Maiskolben pro Person
Salz
Butter

Maiskolben waschen und die Fäden entfernen. Anschließend legt man sie in kochendes Wasser und lässt sich köcheln bis sie an der Oberfläche schwimmen. Dann nimmt man sie heraus (Vorsicht heiß) und steckt in die Enden Zahnstocher oder Rouladennadeln. Nun etwas Butter und Salz darübergeben und die Maiskörner abnagen. Schmeckt super lecker.

Gemüsesuppe mit Hackfleischbällchen

Zutaten:
1 Stange Lauch
4 mittelgroße Karotten
1 Kohlrabi
1 Stück Knollensellerie
2 große Kartoffeln
evtl. TK-Erbsen
Gemüsebrühwürfel
400 g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Senf
Paniermehl

Das Gemüse schälen, waschen, in kleine Stücke schneiden und in einem Topf mit Wasser und Brühwürfeln kochen. In der Zwischenzeit gibt man das Hackfleisch mit dem Ei und dem Paniermehl in eine Schüssel und würzt es mit Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß und Senf. Danach formt man daraus etwa Walnuss große Kugeln und gibt sie, etwa 5 Minuten bevor das Gemüse gar ist, mit in den Topf.
Durch das Ei im Hackfleisch erhält die Suppe eine leichte Bindung.
Am besten schmeckt die Gemüsesuppe, wenn man sie einige Stunden vor dem Verzehr zubereitet und nochmal erhitzt werden muss.

Kartoffelsuppe mit Wienerwürstchen

Zutaten für 2 Erwachsene und ein Kleinkind:
1 – 1,5 kg Kartoffeln
2 Möhren
1 mittleres Stück Knollensellerie
1 Zwiebel
Schinkenwürfel
4 Wiener
Gemüsebrühwürfel
1 Eigelb
1/2 Becher süße Sahne
1 Bund Petersilie
Salz, Muskatnuss

Kartoffeln, Möhren und Sellerie schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Gemüse in einem Topf mit etwas Öl kurz andünsten, mit Wasser auffüllen, so dass es vollständig bedeckt ist und mit 2 Gemüsebrühwürfel 15 Minuten kochen lassen.
In der Zwischenzeit die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit den Schinkenwürfeln in einer Pfanne mit heißem Öl anbraten.
Wenn das Gemüse weich ist, nimmt man mit einer Schöpfkelle 2/3 des Gemüses aus dem Topf und gibt es in eine Schüssel. Nun wird die Sahne und etwas Muskatnuss dazugeggeben und das ganze püriert. Den Brei schüttet man zurück in den Topf und verrührt alles gut.
Das Eigelb wird mit 3 Löffeln Suppe in eine Schüssel verrührt und wieder in den Topf zurückgegeben.
Nun werden die Zwiebeln mit dem Schinken und die in kleine Stücke geschnittenen Wiener in die Kartoffelsuppe gegeben und nochmal mit erhitzt.
Zum Schluss mit Salz abschmecken und die gehackte Petersilie zufügen.

Sellerieschnitzel

Zutaten für 2 Erwachsene und ein Kleinkind:
1 große Sellerieknolle
1 Ei
Paniermehl
Salz und Pfeffer

Die Sellerieknolle schälen und in Scheiben schneiden. Das Ei in einem Teller aufschlagen und verrühren. Paniermehl ebenfalls in einen Teller geben. Sellerie scheiben nun von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und im Ei und im Paniermehl wenden. Anschließend in einer Pfanne mit heißem Öl von beiden Seiten goldbraun braten.
Dazu passen Petersilienkartoffeln und Bechamelsoße oder Sauce Hollandaise.

Ratatouille

[singlepic id=2 w=220 h=140 float=right]Zutaten für 4 Portionen:
1 Aubergine
1 Paprikaschote
2 Zucchini
2 Dosen Tomtatan in Stücken
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Thymian, Orgeano, italienische Kräuter

Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel hacken und in einer Pfanne mit heißem Olivenöl glasig werden lassen. Die Aubergine, die Zucchini und den Paprika ebenfalls in Stücke schneiden und mit in die Pfanne geben, kurz dünsten. Nun würzt man das Gemüse mit Salz und Pfeffer und gibt die Tomaten dazu. Das ganze lässt man einige Minuten garen. Anschließend mit den Kräutern abschmecken.
Dazu schmeckt Reis oder frisches Baguette, aber auch Nudeln.

Kartoffelpüree

Zutaten:
Kartoffeln je nach Mitessern
Salz
Butter
Milch
Muskatnuss

Kartoffeln schälen, klein schneiden und in einem Topf mit Salzwasser garen. Wasser abgießen, ein Stückchen Butter etwas Milch und eine Messerspitze Muskatnuss dazugeben. Alles mit dem Kartoffelnstampfer oder dem Stabmixer zu einem Brei zudrücken. Bei Bedarf mit Salz abschmecken.

Wenn Sie das Kartoffelpüree für ein Baby zubereiten, dann lassen Sie bite ie Gewürze, die Butter und die Milch weg und geben stattdessen etwas Rapsöl dazu.