Karottenkuchen

Zutaten:
250 g Karotten
5 Eier
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
3 El Orangensaft
60 g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
400 g abgezogene gemahlene Mandeln

Für den Guss:
3 EL Puderzucker
2 – 3 El Orangensaft

Karotten waschen, schälen und in feine Stifte raspeln. Kastenform fetten und mehlen. Backofen (Ober-/Unterhitze) auf 180 °C vorheizen.
Eigelb und Eiweiß trennen. Das Eiweiß steif schlagen. In einer separaten Schüssel verrührt man das Eigelb, den Zucker, den Vanillezucker und das Salz 5 Minuten auf höchster Stufe mit dem Handmixer.
Anschließend den O-Saft zugeben und kurz verrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und mit der Hälfte der Mandeln in den Teig geben. Anschließend hebt man den Eischnee unter. Zum Schluss noch die geraspelten Karotten und die restlichen Mandeln dazugeben und den fertigen Teig in die Kastenform füllen.
Der Kuchen benötigt in meinem Ofen etwa 55 Minuten auf mittlerer Schiene.
Nach dem Backen den Kuchen 10 Minuten stehen lassen und dann aus der Form stürzen. Wenn er vollständig erkaltet ist, streicht man den Guss mit einem Pinsel über den Karottenkuchen.
Wer mag kann ihn noch mit Marzipankarotten dekorieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>