Kaiserschmarn

Zutaten für 2 Portionen:
100 g Mehl
4 Eier
200 ml Milch
Prise Salz
50 g Rosinen
Öl
Puderzucker

Das Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Vertiefung schaffen. Eigelb und Eiweiß trennen. Das Eigelb mit der Milch und dem Salz verrühren. Das Eiweiß steif schlagen. Ein Teil des Milchgemisches zum Mehl geben und mit dem Handrührgerät verrühren, anschließend den Rest dazugeben. Eischnee und und Rosinen zum Schluss unterheben.
Öl in einer Pfanne erhitzen und Teig in die Pfanne geben. Von unten golgelb braten. Dann den Pfannkuchen mit zwei Pfannenwendern vierteln und wenden. Zum Schluss mit zwei Pfannenwendern in Fetzen reißen und warm stellen.
Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.
Den Kaiserschmarn mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Karottenkuchen

Zutaten:
250 g Karotten
5 Eier
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
3 El Orangensaft
60 g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
400 g abgezogene gemahlene Mandeln

Für den Guss:
3 EL Puderzucker
2 – 3 El Orangensaft

Karotten waschen, schälen und in feine Stifte raspeln. Kastenform fetten und mehlen. Backofen (Ober-/Unterhitze) auf 180 °C vorheizen.
Eigelb und Eiweiß trennen. Das Eiweiß steif schlagen. In einer separaten Schüssel verrührt man das Eigelb, den Zucker, den Vanillezucker und das Salz 5 Minuten auf höchster Stufe mit dem Handmixer.
Anschließend den O-Saft zugeben und kurz verrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und mit der Hälfte der Mandeln in den Teig geben. Anschließend hebt man den Eischnee unter. Zum Schluss noch die geraspelten Karotten und die restlichen Mandeln dazugeben und den fertigen Teig in die Kastenform füllen.
Der Kuchen benötigt in meinem Ofen etwa 55 Minuten auf mittlerer Schiene.
Nach dem Backen den Kuchen 10 Minuten stehen lassen und dann aus der Form stürzen. Wenn er vollständig erkaltet ist, streicht man den Guss mit einem Pinsel über den Karottenkuchen.
Wer mag kann ihn noch mit Marzipankarotten dekorieren.

Apfelküchle

Zutaten für etwa 12 bis 16 Stück:
90 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
25 g Zucker
75 ml Milch
2 große Äpfel

Man verrührt das Mehl, das Ei, das Salz, den Zucker und die Milch zu einem dickflüssigen Teig. Anschließend schält man die Äpfel, entfernt das Kerngehäuse und schneidet sie in Apfelringe. Diese taucht man in den Teig und lässt sie etwas abtropfen. In einer Pfanne mit heißem Öl brät man die Apfelringe nun goldbraun von beiden Seiten.
Zum Schluss kann man noch Puderzucker oder Zucker mit Zimt darübergeben.

Vanillepudding

Zutaten für 4 Portionen:
500 ml Milch
2 EL Zucker
2 TL Vanillezucker
2 EL feine Speisestärke
1 Eigelb

Milch, Zucker und Vanillezucker in einen Topf geben und verrühren. 5 Esslöffel abnehmen und mit der Speisestärke und dem Eigelb glattrühren. Milch zum Kochen bringen, vom Herd nehmen, Speisestärkebrei einrühren und nochmal kurz aufkochen lassen. Anschließend füllt man den Pudding in kleine Schälchen und lässt ihn kalt werden.
Man kann den Pudding auch mit Kakaopulver herstellen.

Tiramisu mit Ananas

Zutaten für 6 Personen:
250 g Mascarpone
250 g Quark
1 Dose Ananas
1/8 l Ananassaft aus der Dose
100 g Zucker
200 g Sahne
30 g Amarettini
10 g Butter
100 g Mandelblätter

Zunächst mischt man die Mascarpone und den Quark. Die Ananas aus der Dose gießt man ab und fängt den Saft auf. Die Quarkmasse verrührt man mit dem Saft und dem Zucker. Anschließend wird die Sahne steif geschlagen und untergehoben. Die Mandelblätter röstet man in Butter bis sie hellbraun sind.
In einer Schüssel schichtet man die Zutaten folgendermaßen:

  • Creme
  • zerbröselte Amarettini
  • Ananas
  • Creme
  • geröstete Mandelblätter

Man kann die das Tiramisu auch auf zwei Schüsseln verteilen. Eine für die Kinder, wie oben beschrieben und eine für die Erwachsenen, in die schichtet man nach den Amarettini und vor dem Mandeln noch etwas Eierlikör.

Frischer Orangen-Couscous

Zutaten für eine Portion:
3 EL Couscousgrieß
1/2 Orange
1 TL gemahlene Mandeln
1 Prise Zimtpulver
etwa 30 ml süße Sahne

100 ml Wasser aufkochen, den Couscousgrieß einrühren und 5 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit filitiert man die Orange und schneidet sie in kleine Stücke (Kerne entfernen). Nun gibt man die Mandeln, den Zimt und die Sahne zum Couscous und vermengt alles miteinander. Zum Schluss noch die Orangen unterheben.
Dieses Rezept ist für Babys ab 10 Monate geeignet. Ich habe es unserem Sohn auch schon mal in den Kindergarten mitgegeben. Man kann das Obst auch variieren.

Zimtpfannkuchen

Zutaten:
200 g Mehl
1 Ei
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
etwas Milch
1 große Prise Zimt
Apfelmus (aus dem Glas oder selbstgemacht)

Mehl, Ei, Vanillezucker, Backpulver, etwas Milch und Zimt miteinander verrühren. Nur soviel Milch dazugeben, dass der Teig eine dickflüsige Konsistenz behält. Öl in einer Pfanne erhitzen, eine Kelle Teig hineingeben und von beiden Seiten goldbraun backen.
Dazu einen Klecks Apfelmus auf den Teller geben.
Die Pfannkuchen reichen bei uns für zwei Erwachsene und ein Kleinkind.

Grießbrei

Zutaten für 2 Personen:
½ Liter Milch
5 EL Grieß
3 EL Zucker
etwas Butter
Zucker-Zimt-Gemisch

Ein paar Esslöffel der Milch mit dem Grieß und dem Zucker in eine Rühschüssel geben und gut verrühren. Den Rest der Milch aufkochen und die Flüssigkeit aus der Rührschüssel unterrühren. Alles ein paar Minuten unter rühren, kochen lassen. Bei uns gibt es dann zerlassene Butter und Zucker und Zimt dazu.

Joghurtmousse

Zutaten:
500 g Joghurt 3,5%
4 Blatt Gelantine
250 g Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Vanillezucker
40 g Zucker
Saft einer Zitrone

Gelantine nach Packung einweichen. Joghurt, Vanillezucker, Zucker, Zitronensaft und Gelantine mit dem Mixer verrühren. Schlagsahne mit Sahnesteif steif schlagen und unterheben. Das Mousse über Nacht im Kühlschrank kalt stellen.
Dazu passen pürierte Erdbeeren oder heiße Himbeeren. Lecker und frisch!

Pfannkuchen mit Apfelmus

Zutaten:
200 g Mehl
1 Ei
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
etwas Milch
Apfelmus (aus dem Glas oder selbstgemacht)

Mehl, Ei, Vanillezucker, Backpulver und etwas Milch miteinander verrühren. Nur soviel Milch dazugeben, dass der Teig eine dickflüsige Konsistenz behält. Öl in einer Pfanne erhitzen, eine Kelle Teig hineingeben und von beiden Seiten goldbraun backen.
Dazu einen Klecks Apfelmus auf den Teller geben.
Die Pfannkuchen reichen bei uns für zwei Erwachsene und ein Kleinkind.